Wenn der Defender ausgegraut ist…

…dann ist der Defender- du wirst es bereits wissen- eher selten selbst fehlerhaft. Zum Verständnis der Funktionsweise muß ich leider kurz ausholen. Sind zum Beispiel AV Lösungen von Drittanbietern wie Kaspersky, Avira & Co. installiert, deaktiviert sich der Defender selbständig. Grund dafür ist die Tatsache, dass AV Lösungen tief in das System eingreifen, um die Sicherheit der Systeme zu gewährleisten.

Werden Dateien zeitgleich überprüft und das System überwacht, kommt es zu Konflikten innerhalb der AV Programme selber, da es keine klaren Prioritäten innerhalb der höchsten Stufe gibt. So tief wie diese Programme dürfen kaum Weitere im System „wühlen“. Dieses recht intelligente Feature ist bisher dem Defender vorbehalten, da der Defender durch die automatisierte, kostenlose Verteilung im Gegensatz zur kommerziellen Konkurrenz kein Aufmerksamkeitsdefizit hat. Bei Interesse an weiteren Details, empfehle ich den Artikel Der Windows Defender.

Hast oder hattest du also ein Drittanbieter Programm zu AV Lösungen installiert, ist der Defender de facto arbeitsuntauglich. Aufgrund der tiefen Veränderungen im System hilft oft auch nicht die reine Deinstallionsroutine über Programme & Features, die Anbieter stellen eigene Deinstallionsprogramme bereit. Eine Liste der größten Anbieter findest du unter anderem in den Microsoft Answers Foren.

Eine weitere, häufige Ursache sind sogenannte Tuningtools, die so tief in deinem System rumgraben, wie es dir mit Sicherheit bei vollem Bewusstsein nicht lieb wäre. Das Kredo dieser Tools ist wohl „Selbstsicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit“ am nächsten abgestellt. Für Einzelheiten kannst du den Artikel Die Plage „Tuningtools“ gerne lesen.

Manchmal lassen sich die Apps und die Registrierungsdatenbank von Windows dann über DISM Befehle in der Kommandozeile flicken. Keine Angst vor der Kommandozeile, in dem Fall ist es nicht kompliziert

Ist der Defender trotz der oben beschriebenen Maßnahmen immer noch nicht arbeitsbereit, solltest du schauen, ob überhaupt ein Windows Update installierbar ist. Gleiches gilt übrigens unbedingt auch umgekehrt: Soll der Defender arbeiten, und Windows Updates funktionieren nicht, seh‘ mal nach der letzten Defender Virendefinition. Funktioniert die bei aktivem Defender nicht, gibt es sicherheitshalber auch kein Windows Update.

Trifft keine der oben genannten Möglichkeiten auf dein System zu, kannst du mal sehen ob dir der Artikel Windows 10: Defender deaktivieren weiterhilft, in dem Fall ist das Problem natürlich genau umgekehrt zu behandeln.

Kannst du auch dort nur theoretische Möglichkeiten mit grau hinterlegten Schaltern finden, wäre der nächste anstehende Versuch der Systemwiederherstellung eine Möglichkeit. Hilft auch diese nicht, empfehle ich Kumpel Komakeule aka Inplace Upgrade.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.