Problembehandlung durch Systemwiederherstellung

Sind die Systemdateien nicht so gravierend beschädigt, reicht manchmal auch ein einfaches Wiederherstellen der Windows- Eigenen Systemwiederherstellung. Bei kleinen Festplatten wird das Feature allerdings aus Platzgründen deaktiviert.

Die Funktion macht kein Systemabbild in vollem Umfang, sondern setzt dein System auf den Zustand zurück, vor dem Treiber oder Programme möglicherweise Probleme bereiteten.

Hilft die Systemwiederherstellung nicht, ist ein Inplace Upgrade der letzte Ausweg zur Systemrettung. Um die Systemwiederherstellung zu starten, mache einen Rechtsklick auf den Startbutton und wähle die Systemsteuerung. Gehe dann oben rechts auf Anzeige. Ob du nun groß oder klein wählst ist egal. systemwiederherstellung

Nun kannst du auf Wiederherstellung gehen. Wähle Systemwiederherstellung öffnen und folge den Dialogen. Je nachdem wie groß die Festplatte und deine Dateien sind, kann der Vorgang einige Zeit in Anspruch nehmen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.