Defender lässt sich nicht aktivieren- keine Drittanbietertools

Desöfteren kommt es vor, dass der Defender sich nicht aktivieren lässt, obwohl keine Sicherheitssoftware von Drittanbietern installiert ist. Einige von euch wissen, dass sich der Defender bei der Installation von Sicherheitssoftware deaktiviert. Wer mit dieser Praxis nicht vertraut ist, sollte sich diesen Artikel durchlesen: Defender und Windows Update ausgehebelt. Allerdings kommt es auch ohne Drittanbietersoftware vor, dass der Defender plötzlich den Dienst verweigert. Schuld sind daran oft veraltete Definitionen auf dem Rechner oder fehlerhaft Downloads von Virendefinitionen. Wie du sie entfernst liest du in diesem Artikel.

Zunächst müssen die alten Defender Virendefinitionen gelöscht werden. Öffne dazu die Konsole als Administrator. Dazu klickst du auf das Windows-Logo in der Taskleiste und tippst cmd ein. Mache nun einen Rechtsklick auf die cmd.exe (Windows 7) bzw. Eingabeaufforderung (ab Windows 8) und wählst Als Administrator öffnen. Es öffnet sich die Eingabekonsole.

 

Gebe die Befehle so ein, wie ich sie hier fett abbilde:

Cd\

drücke Enter

Cd program files\windows defender

drücke Enter

Mpcmdrun -RemoveDefinitions -all

drücke Enter

Exit

drücke Enter

Die alten Definitionen sind nun gelöscht und die Eingabekonsole hat sich geschlossen. Starte den Rechner anschließend neu.

Nach dem Neustart öffne die Defender Oberfläche und aktualisiere die Definitionen. Alternativ kannst du die Virendefinitionen auch von der Seite https://support.microsoft.com/de-de/help/971606/how-to-manually-download-the-latest-definition-updates-for-microsoft-s manuell herunterladen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.